1. & 2. Besuch

Ich zähle schon die Tage bis ich alle Snore-Angels persönlich kennen lernen darf.

Es ist Freitag, der 13.07.2007 - noch 24 Stunden bis zum 1. Treffen - Aufregung und eine riesige Portion Vorfreude. Was muss alles mit ins Gepäck?

- eine kuschelige Decke u.a. für den Nachwuchs, damit er/sie den Geruch seiner Hundefamilie beim endgültigen Auszug bei den Snore-Angels mit in das neue zu Hause nehmen kann und sich schon einwenig wohl fühlt.

- ein paar kleine Geschenke für die Gastgeber und Knautschgesichter waren auch dabei

 

Um 14:00 Uhr ging es endlich auf in Richtung Mutzschen - ca. 1h 30min später und einmal verfahren war ich mit dem Fahrdienst am Ziel - ich war ein wenig aufgeregt, was wird mich erwarten? Es wurde ein ganz herzlicher Empfang von Mensch und Tier. Keiner zeigte Bedenken vor dem Umgang mit mir bzw. dem Rollstuhl. Auch die Stufen vor der Haustür waren dank der zupackenden Hilfe von Jenny keine große Hürde. Der Elektrorollstuhl wurde dank Benjamin sicher hinterm Haus geparkt.

Die Wohnungstür ging auf Thea, Deelayla und Alpha begrüßten mich ohne Furcht und sehr überschwänglich - natürlich habe ich mich darüber riesig gefreut und ordentlich zurück geknuddelt - in der Stube angekommen erwartete mich ein soooo süßer Anblick, in der Wurfbox lagen 5 kleine schwarze Mopsbabys einträchtig aneinander gekuschelt - was für ein Bild! Die entscheidende Frage Hündin oder Rüde, für mich keine schwere Entscheidung, es sollte der Rüde sein. (Sorry Mutti)

 

 

 

Zum ersten mal hatte ich ein so winzig kleines Hundebaby

(am 14.07.2007 genau 3 Wochen alt) auf dem Arm - er war ganz ruhig, kuschelig warm und einfach zum verlieben schön.

Neben den Schmusseataken für "Born to be Wild" / Baily meinerseits, haben wir über Dies & Das gesprochen, immer mit dabei die Thea, Deelayla und Alpha, unterm Rolli, auf dem Schoss, unterm Tisch.

Einen ganz leckeren Salat gab es zum Abendessen und es war 19:00 Uhr. Der Abschied von allen Zwei- und Vierbeinern stand an - mir ist es richtig schwergefallen aber keinesfalls nur von den Hunden.

Wäre ich ein "Mopshund" möchte ich bei den Snore-Angels daheim sein - ein weiteres Mal bestätigte sich, meine Entscheidung war die Richtige.

Ein herzliches Dankeschön für den schönen Tag.

Ich freue mich auf ein 2 Treffen mit Euch.

Leipzig, 15.07.2007

 

 

 

 

 

Das 2. Treffen bei den Snore-Angels, ich wurde von Benny, Justin Jerome und der ganzen Rasselbande erwartet. Theas Welpen sind richtig fit und mobil in ihrem begrenzten Welpenauslauf - schön die kleinen Racker so zu sehen. Alle Babys waren schon sichtlich größer geworden, so das schon mehr als eine handevoll zum kuscheln gab. Natürlich dürfte ich wieder ausgiebig mit meinem Liebling kuscheln. Wir haben uns über die Austellung von Hunden und das Bewertungssystem unterhalten. Natürlich habe ich auch einen Auszugstermin für meinen Liebling mit Benny abgesprochen, den 29.08.2007.

 

Jenny war an diesem Wochenende in Sachen Umzug an die Nordsee und einen Job unterwegs, so das wir uns erst am 29.08.2007 wiedersehen werden.

Auch dieses Treffen war viel zu schnell vorbei und ich musste mich schon wieder verabschieden.

Leipzig, 11.08.2007